Landesmusikrat       Landesmusikakademie

Der Dachverband der niedersächsischen Musikkultur


Der Landesmusikrat Niedersachsen e.V. ist die Dachorganisation der niedersächsischen Musikkultur und repräsentiert mit 53 Landesverbänden, Landesgruppen und Institutionen mehr als eine halbe Million Bürgerinnen und Bürger, die sich in Niedersachsen professionell oder als Laien mit Musik befassen.
Der Landesmusikrat ist eine Beratungs-, Service- und Informationseinrichtung in allen Fragen der Musikkultur und vertritt die Interessen der Laienmusik und der professionellen Musikausübung. Er setzt sich für die Sicherung und Weiterentwicklung der Strukturen im Netzwerk des Musiklandes Niedersachsen ein. Der Landesmusikrat wird durch das Land Niedersachsen institutionell gefördert und ist als Träger der Jugendarbeit anerkannt.




Die Landesmusikakademie


Der Landesmusikrat betreibt die Landesmusikakademie Niedersachsen in Wolfenbüttel. Die Musikakademie mit ihrer modernen Ausstattung sowie Unterkünften im angeschlossenen Jugendgästehaus steht als zentrale Bildungsstätte für die Qualifizierung der Laienmusikkultur und für die Förderung begabter junger Musiker zur Verfügung.
Die 2010 neu gegründete Landesmusikakademie Niedersachsen gGmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen des Landesmusikrates.

Landesmusikakademie Niedersachsen

Newsletter

Neben unserer Facebook-Seite ist der Newsletter das geeignete digitale Medium, um regelmäßige Informationen über die Musikkultur in Niedersachsen zu erhalten.

Newsletter bestellen

Mitteilungen

  • All
  • Instrumentales Musizieren
  • Interkultur
  • Jazz
  • Musikalische Bildung
  • Musikpolitik
  • Neue Musik
  • Rock
  • Vokales Musizieren
  • 13. Landesbegegnung „Jugend jazzt“ für Combos & Solo-Wertung
    Die diesjährige 13. Landesbegegnung „Jugend jazzt“ vom  25. bis 27. November 2016 in der Landesmusikakademie Niedersachsen ist für Combos & Solo-Wertung ausgeschrieben. Ziel der Landesbegegnung „Jugend jazzt“ ist die Unterstützung der jugendlichen Musikerinnen und Musiker in ihrer Begeisterung für die Jazzmusik. Dazu zählt neben der eigenen Präsentation auf der Bühne die Möglichkeit des Austausches auf Landesebene und weiterführend auch auf der Bundesebene.

    Anmeldungen sind ab jetzt möglich. Der Anmeldeschluss ist der 16. September 2016.
    Ausschreibung und Anmeldung unter: www.lmr-nds.de/juja.lmr-nds.de

    • Instrumentales Musizieren
    • Jazz
    • Musikalische Bildung
  • Raumklangkompositionen, Improvisation, klingende Alltagsgegenstände -
    die Ausdrucksformen zeitgenössischer Musik sind vielfältig und bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für die eigene kreative Praxis. Dieses Potenzial zu nutzen ist das Anliegen von "Zeitgenössische Musik in der Schule". Musiker, Komponisten und Ensembles besuchen den Musikunterricht von August bis November 2016 und entwickeln gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 5. bis 13. Klassen eigene Kompositionen. Die Niedersächsische Sparkassenstiftung bietet das Programm „Zeitgenössische Musik in der Schule“ zusammen mit der Musikland Niedersachsen gGmbH und dem Niedersächsischen Kultusministerium bereits zum siebten Mal an.
    Weitere Informationen zur Bewerbung bis 13. Mai und den beteiligten Musikerinnen und Musikern gibt es unter
    http://www.musikland-niedersachsen.de/zeitgenoessische-musik

    • Musikalische Bildung
    • Neue Musik
  • Die LAG Jazz mit neuem Schwung
    Die LAG Jazz hat Ende des letzten Jahres einen neuen Vorstand gewählt. Andreas Burckhardt ist nun der 1. Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins, der seit 1980 die Interessen von Jazzmusikern auf Landesebene und darüber hinaus vertritt.
    Darüber hinaus ist die LAG Jazz der Vermittler zwischen Institutionen, Initiativen, Verbänden und Konzertveranstaltern im Land, Visionär und Antragsteller von Projekten und Organisator von Workshops und Seminaren in Schulen
    Mehr Infos:

    www.lag-jazz.de
    Infoflyer zum Download

    • Jazz
    • Musikpolitik
  • Es ist mehr drin!
    10 Thesen zu Situation und Potential der populären Musik in Niedersachsen
    In Niedersachsen gibt es eine lebendige und kreative Szene und einige ihrer Bereiche blühen. Unter dem Dach des Landesmusikrats haben sich Szenekenner und Macherinnen, Organisationen und Initiativen zusammengeschlossen, um die Szene zu analysieren und Vorschläge zu machen, wie sie verbessert werden kann.
    Das Ergebnis sind 10 Thesen. Download: 10-ROCK-POP-THESEN (PDF)

    • Musikpolitik
    • Rock
  • LJC 2015, Foto: Jonathan Loyche

    Landesjugendchor Niedersachsen

    Der Landesjugendchor (LJC) Niedersachsen bietet bis zu 60 ausgewählten jungen Sängerinnen und Sängern aus Niedersachsen die Chance, vielseitige und anspruchsvolle Chormusik kennen zu lernen und unter einer professionellen Leitung auf hohem künstlerischen Niveau zu arbeiten. Der LJC wurde 1980 als Fördermaßnahme für besonders talentierte und musikbegeisterte Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren vom Landesmusikrat Niedersachsen gegründet.
    Jedes Jahr widmet sich der LJC einem neuen musikalischen Projekt. Bei drei bis vier mehrtägigen Probenphasen erarbeitet der LJC in den Schulferien ein Konzertprogramm und führt dieses anschließend an verschiedenen Orten in Niedersachsen auf.
    Der Dirigent Jörg Straube lässt als langjähriger künstlerischer Leiter und Berater die jugendlichen Sängerinnen und Sänger immer wieder über sich hinaus wachsen. Daneben entstehen vielseitige Kooperationen mit anderen professionellen Chorleitern, die unterschiedliche Impulse setzen. Ein vierköpfiges Team aus qualifizierten Stimmbildnerinnen und Stimmbildnern ermöglicht den Chormitgliedern darüber hinaus eine konzentrierte Probenarbeit in Stimmgruppen und eine individuelle Förderung der Stimmen im Einzelunterricht.
    Wie die anderen Jugendauswahlensembles des Landesmusikrates steht der LJC unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten und wird aus Mitteln der Musikförderung nach dem Niedersächsischen Mediengesetz gefördert.

    2015: „Nordic Sounds“ skandinavische Chormusik, Leitung: Florian Benfer

    2014: „Verdi Requiem“ zusammen mit dem NJO, Leitung: Jörg Straube

    2013: „Der Liebe ergeben“ a-cappella Programm, Leitung: Jörg Straube

    2012: „Free Your Soul“ in Zusammenarbeit mit Maybebop, Leitung: Oliver Gies

    2011: „La Vie et La Mort“ deutsch-französisches Programm, CD-Produktion, Leitung: Jörg Straube

    2011: „Die Kunst höfischer Musik“, Internationale Händelfestspiele Göttingen, Leitung: Jörg Straube

    2010: „Carmina Burana“ und Russland-Tournee, Leitung: Jörg Straube / Thomas Posth

     

    KONTAKT

    Lydia Bönisch
    Referentin
    TEL 05331 - 90 878-20
    MAIL Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Musikalische Bildung
    • Vokales Musizieren
  • LJBN 2014, Foto: Dorian Wagner

    Landesjugendblasorchester Niedersachsen

    Das Landesjugendblasorchester (LJBN) ist das Auswahlorchester im Bereich sinfonischer Blasmusik des Landes Niedersachsen. Schirmherr des Orchesters ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.
    Das LJBN gibt den jungen Musikern zwischen 12 und 24 Jahren nach einem bestandenen Vorspiel die Chance zum Blasorchesterspiel auf hohem Niveau: Originalkompositionen oder Bearbeitungen - das gesamte Spektrum der Blasorchesterliteratur wird beispielhaft erarbeitet. Zweimal im Jahr finden Arbeitsphasen statt, zu denen das Orchester unter der langjährigen Leitung von Matthias Höfert für zehn Tage zusammenkommt und nach intensiven Proben gemeinsam im ganzen Bundesland und darüber hinaus Konzerte gibt. Ausgewählte Fachdozenten aus Berufsorchestern, Musikpädagogen und Spezialisten für Blasorchestermusik unterstützen diese wertvolle Arbeit durch ihre Registerproben zu Beginn jeder Arbeitsphase und sorgen auf diese Weise für eine individuelle Weiterbildung am eigenen Instrument.
    Das Repertoire und die Besetzung des LJBNs orientieren sich am internationalen Standard der WASBE (World Association for Symphonic Bands and Ensembles) und dem damit verbundenen hohen Niveau sinfonischer Blasorchestermusik.. Das LJBN will durch sein anspruchsvolles Programm seine Vorbildfunktion für die niedersächsische Bläsermusik festigen und trägt damit explizit zu einem neuen Hörverständnis in der regionalen Blasmusikkultur bei, denn die jungen MusikerInnen tragen wiederum ihre neuen Erfahrungen musikalischer und gemeinschaftlicher Art in ihre Heimatensembles, Schulorchester oder Big Bands. Durch die jährlich neue Programmgestaltung, seine umfangreiche Besetzung und wechselnde Konzertorte bereichert das LJBN das musikalische Bild Niedersachsens.

     

    KONTAKT

    Heiko Tannen
    Referent
    TEL 05331 - 90 878-19
    MAIL Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Instrumentales Musizieren
    • Musikalische Bildung
  • Fachkommission Kleine Leute - bunte Lieder

    Die Sitzungen der Fachkommission finden zur Vor- und Nachbereitung des Festivals statt. In den Sitzungen wird das inhaltlich diskutiert und fachliche Beratung an das Präsidium des Landesmusikrates gegeben.

    Read More
    • Musikalische Bildung
    • Vokales Musizieren
  • Fachkommission Niedersächsischer Orchesterwettbewerb

    Die Sitzungen der Fachkommission finden zur Vor- und Nachbereitung des Wettbewerbs statt. In den Sitzungen wird das inhaltlich diskutiert und fachliche Beratung an das Präsidium des Landesmusikrates gegeben.

    Read More
    • Instrumentales Musizieren
  • Landesausschuss Neue Musik

    Die Sitzungen des Ausschusses finden in der Regel dreimal im Jahr statt. In den Sitzungen werden aktuelle Problemfelder diskutiert und Handlungsempfehlungen an das Präsidium des Landesmusikrates erarbeitet.
    Leitbild des Landesausschusses Neue Musik (PDF) (Stand: 12.11.2014)

    Read More
    • Neue Musik
load more hold SHIFT key to load all load all

Zahlen, Daten, Fakten

  • Klassenmusizieren

    Klassenmusizieren in Niedersachsen

    Niedersachsen ist ein Land des Klassenmusizierens. Doch wo über all gibt es Klassen mit Musik?

    HAUPTSACHE:MUSIK

  • HAUPTSACHE:MUSIK

    Aktionsprogramm HAUPTSACHE:MUSIK

    HAUPTSACHE:MUSIK ist die pädagogische Säule im Musikleben von Niedersachsen.
    Schulen werden angeregt mit Musikschulen sowie freien und institutionellen Partnern aus der kulturellen Szene

  • Jazzportal für Niedersachsen

    Das Jazzportal für Niedersachsen

    Alle Informationen zum Jazz in Niedersachsen. Von Club, Festivals bis zu Jazz-Initiativen ...

    www.jazz-in-niedersachsen.de

  • Neue Musik in Niedersachsen

    Neue Musik Niedersachsen

    Neue Musik aus meiner Nachbarschaft.

    www.neuemusik.lmr-nds.de

  • Festivals in Niedersachsen

    Musikfestivals in Niedersachsen

    Musikfestivals in Niedersachsen online entdecken.

    www.musikfestivals-niedersachsen.de

  • Hintergrund-Infos

    Hintergrund-Infos zum Musikleben Niedersachsens

    Hintergrund-Infos zum Musikleben Niedersachsens.

    Informationen ansehen

  • 1

Geschäftsstellen

Geschäftsstelle Hannover

Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Arnswaldtstraße 28, 30159 Hannover

+49 511 - 123 88 19

+49 511 - 1 69 78 16

info@lmr-nds.de

Mo-Do: 9.30 - 15.00


Geschäftsstelle Wolfenbüttel

Landesmusikakademie Niedersachsen

Am Seeligerpark 1, 38300 Wolfenbüttel

+49 5331 - 90 878-0

+49 5331 - 90 878-29

info@lmr-nds.de

Mo-Fr: 10.00 - 16.00


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.